Husky in Not, Husky aus dem Tierheim

Helfen Sie einem Husky in Not, bzw. einem Husky aus dem Tierheim!


Sind Sie auf der Suche nach einem Husky Welpen, Husky Mix Welpen, Husky Deckrüden oder möchten Sie einem Husky in Not helfen? Hier gibt es kostenlose Husky Anzeigen.

Kategorie:Husky in Not

Es wurden keine Kleinanzeigen gefunden

Husky in Not


Die Anschaffung eines Huskys bedeutet, eine große Verantwortung für das Tier zu übernehmen.
Manchmal ist der Besitzer aber nicht in der Lage, dieser Verantwortung gerecht zu werden oder aber es passieren Dinge von außen die einen Husky in Not geraten lassen.

In diesem Fall stellt sich die Frage, was aus dem Hund werden soll. Überlegen Sie selbst, sich einen Vierbeiner zuzulegen, so ist ein Husky in Not oft eine gute Wahl.

Husky in Not

Husky in Not: es gibt viele Gründe warum ein Husky in Not geraten kann. Meistens ist der Hund selbst gar nicht daran Schuld.

Wie gerät ein Husky in Not?

Ein Hund kann schnell in Not geraten. Die schlimmste Möglichkeit ist ein Todesfall. Das geliebte Herrchen oder Frauchen stirbt und keiner der Angehörigen kann den Husky aufnehmen.

Husky in Not durch Scheidung

Husky in Not durch Scheidung

Eine weitere Möglichkeit ist eine Allergie gegen Hundehaare, die beim Halter oder bei einem Familienmitglied auftreten kann. Das Auftreten einer Allergie ist leider immer möglich und nicht immer hilft eine De-Sensibilisierung.

Auch eine neue Arbeitsstelle, eine Scheidung oder ein Umzug bringen einen Hund in schwierige Situationen, wenn der Besitzer ihn nicht in seine Lebensplanung eingebunden hat.

Erwartet eine Familie Nachwuchs kann es in seltenen Fällen vorkommen, dass sich der Husky mit diesem nicht verträgt. Die größte Ursache einer Notlage sind falsche Vorstellungen von dem Wesen und den Bedürfnissen eines nordischen Hundes.

Wer sich eine Husky anschafft, sollte wissen, dass der nordische Schlittenhund einen erfahrenen und sicheren Hundehalter benötigt. Wer sich zuvor nicht informiert hat, welche Anforderungen der Husky an seinen Halter stellt, wird eventuell dazu beitragen, dass der Husky in Not gerät.

Der Husky – Die Anforderungen an der Halter

Husky in Not durch Überfoderung

Husky in Not durch Überfoderung: Warum Besitzer überfordert sind, kann viele Gründe haben. Vielleicht ist es nur die Unkenntnis über die Bedürfnisse der Rasse, die finanziellen Kosten oder der Zeitaufwand wurden unterschätzt oder ein Huskypasst einfach nicht in die gerade sehr chaotischen Lebensumstände.

Der Polarhund ist ein aktives Tier, das jeden Tag und bei jedem Wetter Auslauf benötigt. Er ist temperamentvoll und eigensinnig und wird nicht auf alle Kommandos hören. Darüber hinaus sollte der Besitzer sich darüber bewusst sein, dass die Haltung eines Hundes sich nicht mit einem übersteigerten Bedürfnis an Sauberkeit verträgt.

Oft drückt der Hund seine Freude durch Anspringen aus und nicht immer sind die Pfoten Ihres Vierbeiners sauber. Wenn im Frühjahr und im Herbst der Fellwechsel ansteht, werden Sie zudem viel Zeit mit dem Staubsauger verbringen. Der Husky hat ein dichtes und langes Fell, das Sie immer wieder bürsten sollten. Daher sollten Sie ausreichend Zeit für die Fellpflege haben.

Bedingungslosen Gehorsam wird Ihnen der Hund nicht zollen. Der Husky hat seinen eigenen Kopf und will diesen oft durchsetzen. Langweilt sich der temperamtvolle Hund, neigt er dazu, seinen Unmut an Möbeln oder Schuhen auszulassen. Bei einem Spaziergang zeigt sich schnell der Jagdtrieb des Hundes.

Aus diesem Grund sollte er an der Leine geführt werden. Wollen Sie sich einen Husky zulegen, sollten Sie die nötige Stärke haben, dem Ziehen an der Leine etwas entgegen zu setzten.Wenn der Jagdtrieb erst einmal erwacht ist, sollte er vom Halter gebremst werden. Dieses Verhalten kann durch eine liebevolle und konsequente Erziehung korrigiert werden.

Wer darüber nachdenkt, einen solchen Hund anzuschaffen, sollte zuvor über das Wesen eines Husky aufgeklärt sein.

Husky in Not – diese Probleme kann ein Husky haben

Husky im Tierheim

Immer wieder landet ein Husky unverschuldet im Tierheim weil der Besitzer verstorben ist.

Wenn Sie ein Tier aufnehmen, kann es sein, dass dieses noch unter den Folgen einer falschen Behandlung leidet.

Eine inkonsequente Erziehung kann das Tier wechselhaft gemacht haben. Manchmal sind die Tiere verunsichert oder trauern vielleicht um ihren verstorbenen Besitzer. Haben Sie in diesem Fall Geduld mit dem Tier.

Die Erziehung sollte in liebevoller und konsequenter Art fortgesetzt werden.

Unter Umständen ist Ihr Husky auch schon etwas älter und leidet unter einer chronischen Krankheit.

Auch über die damit möglichen verbundenen Kosten und den zusätzlichen Pflegeaufwand sollte sich der zukünftige Halter klar sein.

Warum Sie einen Husky in Not aufnehmen sollten

Ein überaus wichtiger Grund ist, dass Sie einem Tier in Not einen Platz in Ihrem Zuhause geben. Erwachsene Hunde sind nicht so beliebt wie junge Hunde.

Oft warten sie vergebens auf einen neuen Besitzer. Nehmen Sie den Husky bei sich auf und behandeln ihn gut, wird er Ihnen seine ganze Zuneigung schenken.

Darüber hinaus haben Sie in dem Husky einen klugen Gefährten.

Husky aus dem Tierheim

Husky aus dem Tierheim: Nehmen Sie den Husky bei sich auf und behandeln ihn gut, wird er Ihnen seine ganze Zuneigung schenken.

 

Wo finden Sie Ihren notleidenden Husky?

Einen Hund finden Sie bei diversen Hilffsorganisationen im Internet, auf dieser Homepage oder im Tierheim Ihrer Stadt.

Auf Seiten von Tierschutzorganisationen werden hilfsbedürftige Hunde vorgestellt und in ihren Eigenarten detailliert beschrieben. So können Sie sich Vorfeld darüber informieren, ob Sie den Bedürfnissen des Huskys gerecht werden können.

Husky zu verschenken?

Ohne Kosten einen Husky zu bekommen, ist leider nur sehr selten möglich. Auch die Tierschutzorganisation oder das Tierheim haben Kosten zu tragen, zum Beispiel die Impfung oder Futter– und Tierarztkosten.

Zudem schützt die sogenannte “Schutzgebühr” das Tier, da so leichtfertige Entscheidungen verhindert werden. Bedenken sollten Sie, dass Ihr zukünftiger Gefährte feste Kosten verursacht und auch viel Zeit in Anspruch nimmt. (Siehe: Husky kaufen)

Sind Sie sich über diese im Klaren, steht der trauten Zweisamkeit mit ihrem Husky nichts mehr entgegen.

Haben Sie einen Husky in Not? Erstellen Sie doch eine Kleinanzeige um auf Ihren Hund aufmerksam zu machen! Diese Seite wird von sehr vielen Interessierten besucht, die auf der Suche nach einem Husky in Not sind. Ihre Chancen den Hund hier zu vermitteln sind sehr hoch! http://www.swr.de/natuerlich/auffangstation-fuer-polarhunde-hilfe-fuer-huskys/-/id=100810/did=19182542/nid=100810/1pztp6j/index.html

13 thoughts on “Husky in Not, Husky aus dem Tierheim

  1. Ich habe eine kleine Huskydame “Shiva” bei mir aufgenommen, da sie aus einer Familie stammt mit Kleinkind und sie einfach überfordert waren. Sie wurde nun von mir aufgepäppelt und ist gegen alles geimpft und entwurmt. Gechipt ist sie auch. Sie macht einen sehr aufgeweckten Anschein und steht niemals still – sie findet immer etwas neues zum entdecken. Ich wollte ihr ein neues Zuhause schenken und da ich auch auf dem Land lebe und bereits Hundeerfahrung habe, dachte ich, ich kann ihr das bieten. Doch leider merke ich, dass ich das alleine nicht schaffe und würde sie lieber in Hände abgeben, die eventuell schon einen Husky haben. Shiva ist wunderschön gefärbt und auch sehr lernbereit. Stubenrein ist sie schon fast (außer ich erkenne die Anzeichen nicht) macht auch schon fleißig Sitz und macht alle neuen Köpfchenspielchen begeistert mit. Ich würde alles mit abgeben, sprich Platzdecke, Spielzeug, kurze und lange Leine, Bürste, etc… – damit sie nicht direkt alles vermisst. Es wäre schön, wenn Sie mir helfen könnten. Liebe Grüße aus dem Hünxerwald.

    • Hi mein name ist sophie meine mutter züchtet hunde und ich hatte schon fast mit allen hunden zutun leoder ist meine hündin letztes jahr an einem tumor gestorben aber ich würde gerne wieder einen husky haben . Ich hoffe auf ihre antwort sophie sass mfg ps email ist ska04445@gmail.com

  2. Hallo Joyce
    15 Jahre hatte ich ein 4er Gespann..nun vor einem halben Jahr ist mein letztes Huskymeiteli an Altersschwäche gestorben. Möchte nun ein 2er Gespann weil ich ..nicht anders kann :)..auch hatte ich fast alle aus schwieriger Haltung und kann damit sehr gut umgehen. Ich denke der Hund findet mich und ich suche auch nicht zwingend nach Welpen oder Rassehunden.
    Also falls du das meiteli noch hast schreib mir doch mal.
    Liebe Grüsse
    Romi Seiler

    • Hallo möchten Sie einen lieben Huskyrüden. Er ist 21 Monate alt und ist nicht kastriert. Er ist wie jeder husky eigensinnig. Er hört auf Kommando. Da ich durch Beruf und Haushalt sehr überfordert bin, möchte ich ihn in liebevolle Hände leider abgeben. Da er nicht alleine bleiben kann, braucht er permanent Gesellschaft.

      Bitte melden Sie sich bei mir oder helfen Sie mir einen huskyliebhaber zu finden, bei dem er gut aufgehoben ist.
      Vielen Dank und hoffe mein Schreiben kommt an👍

      • Hallo,
        wie geht es Euch beiden? Ich würde gerne einem aktiven Hund ein gutes Zuhause geben, denn ich suche Gesellschaft für lange Spaziergänge und um evtl. im Winter Schlitten fahren. Würde mich auf eine Antwort mit Foto und nähere Informationen freuen, wo wohnt Ihr?
        Schöne Grüße
        Michaela Matlanga

      • ja hallo wenn sie ihn mir schenken gerne habe einen rüden der ist leider scho 9 grossen garten eingezäunt habr erfahrung ist schon mein 2 0177 7471294 gruss tina bitte anrufen niccht per mail

    • Hallo, wir sucht für unseren Husky ein neues Zuhause . Der Hund ist 7 Jahre alt , topfit , extrem gut gehalten , hört auf Kommandos , kerngesund und kräftig . Wenn Sie Interesse haben , schreiben Sie bitte .
      Mira

  3. Hallo Ihr lieben Ich suche einen Zweithund für meine Laika ( im Februar 2 Jahre alte Husky Schäferhund Mix Hündin) . Ich suche einen Hund welcher mit jeglicher Art von Artgenossen klar kommt da wir uns mindestens 1 mal die Woche mit anderen Hunden zu einer Hunderunde treffen.Schreibt mich doch einfach an. Liebe Grüße Alice und Laika

  4. Hallo,wir suchen einen Husky in not,wir haben schon Erfahrung mit Nord.Hunden.Wir haben einen 11 jahre alten Sohn,wir können ihn sehr viel Auslauf bieten da meine Frau zu Hause ist,wir haben einen Garten ,wir sind aus dem raum Frankfurt am main.

  5. Hallo suche eine junge Husky oder Malemut Hündin für meinen Rüden.
    Er ist 3 Jahre alt und nicht Kastriert.
    will eine Hündin für immer als gefährtin für meinen Rüden.

  6. Ich, 59 Jahre, finde Hunde schön. Aber ich will nicht nur einen Hund haben, um mit ihm abends mal ab 19:00 h noch ein paar Schritte zu tun. Ich möchte ihn gerne als Freund gewinnen. Ich brauche dabei vielleicht am Anfang etwas Unterstützung. Nehme ich aber gerne an. Wer gibt dem Tier (m/w ist egal) die Gelegenheit. Ich habe jetzt gesagt was ich will, einen Husky (m./w.) nur keine andere Hunderasse. Dackel, Golden Retriever, ect. liegt nicht auf meiner Bandbreite. Doggen ect kann man leider auch vergessen (dafür kriege ich bei meinem Versicherer keine Tierhalterhaftplichtvers. abgeschlossen – auch nicht als Mitarbeiter-). Aber ein Husky geht immer.
    Je jünger je besser. Bitte um Kontaktaufnahme unter 0171 – 402 98 98 oder 069 – 97 40 56 04.
    Bei mir wird es dem Tier (meinem neuen Freund) an nichts fehlen.
    Er wird sich sicher wohlfühlen , kontrollieren ist erlaubt und auch akzeptiert.

    VG Helge Weissenborn, Schubertstr. 3, D-60325 Frankfurt /Main.

Schreibe einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.