Husky Deckrüden

Einen gesunden Husky Deckrüden für die Zucht finden


Sind Sie auf der Suche nach einem Husky Welpen, Husky Mix, Husky Deckrüden oder möchten Sie einem Husky In Not helfen? Hier gibt es kostenlose Husky Anzeigen.

Kategorie:Husky Deckrüden

Es wurden keine Anzeigen gefunden.

Vorgeschriebene Papiere eines Husky Deckrüden


Bereits vor dem Besuch der Körung (Anerkennung als Deckrüde) verlangen Zuchtverbände die Gesundheitsbescheinigungen.

Häufig wird der Besuch eines Züchterseminars verlangt.

Haben Sie dies alles gemeistert, sind für die erfolgreiche Zucht mit Ihrem gekörten Husky Deckrüden seine wichtigsten Papiere die Zuchtzulassung und eine Ahnentafel.

Husky Deckrüde
Bevor ein Husky Deckrüde zur Zucht eingesetzt werden kann mus er einige Tests bestehen.

Die Zuchtzulassung beweist, dass der ausgewählte Hund den Rassestandards entspricht. In der Ahnentafel lassen sich wünschenswerte und vorgeschriebene genetische Besonderheiten über möglichst viele Generationen zurückverfolgen.

Daneben ist es wichtig, dass ein Husky Deckrüde seine vorzüglichen körperlichen und charakterlichen Eigenschaften in Ausstellungen beweist. Je mehr Zertifikate er hier vorweisen kann, umso interessanter wird er für potenzielle Zuchtinteressenten.

Welpen von einem zertifiziert großartigen Deckrüden erben seine Vorzüge und werden dadurch sehr wahrscheinlich selbst im Erwachsenenalter begehrte Husky Deckrüden.

Auch profitiert die weitere Ahnentafel von den besten Nachweisen für wünschenswerte Gesundheit. Falls Sie einen aktiven Husky halten, sind für Zuchtziele auch Leistungsnachweise relevanter Sportarten interessant, gerne mit Platzierungen.

Vorteile der Zucht mit einem zugelassenen Deckrüden

Erbkrankheiten Husky
Ziel ist es durch die Auswahl gesunder Elterntiere Erbkrankheiten zu vermeiden.

Klar, Husky Mischlinge sind niedlich, freundlich und leistungsstark. Aber Sicherheit für eine gesunde Erbfolge bietet nur die Verwendung eines Husky Deckrüden für die Zucht.

Er trägt die besten Eigenschaften gesunder Vorfahren in sich und gibt diese direkt an seine Erben weiter. Untersuchungen der Nachkommen entfallen dadurch – vor allem im Interesse der lebenslangen Gesundheit – nicht.

Aber die Wahrscheinlichkeit von Rassekrankheiten reduziert sich durch die nachgewiesen “saubere” Erblinie stark. Wünschen sich Menschen lediglich einen freundlichen Begleiter mit verlässlichem Wesen, dann ist auch hierfür die Herkunft von einem Husky Deckrüden ein großer Vorteil.

Noch wichtiger ist der mit Papieren ausgestattete Deckrüde für das Ziel der Weiterzucht, etwa für spezielle Leistungs- oder Wesensziele.

Gründliche Voruntersuchung garantiert gesunde Vererbung beim Husky Deckrüden

Eine mögliche Erbkrankheit beim Husky ist die Hüftdysplasie (HD). Für eine gesunde, HD-freie Vererbung ist daher beim Husky Deckrüden eine Untersuchung auf HD vorgeschrieben.

Eine Ellbogendysplasie (ED) entwickeln erblich belastete Husky bereits während der Wachstumsphase. In der Zucht ist das Augenmerk absichtlich streng auf ED Erscheinungen gerichtet, da die Krankheit direkt vererbt wird und bisher nicht geheilt werden kann. Daher muss ein Husky nach den Zuchtrichtlinien auch ED frei sei.

PL (Patellaluxation) ist eine Erkrankung der Kniescheiben, von der Zwerg- bis Riesenrassen bei Hunden betroffen sein können. Obwohl der Husky eine von Natur aus robuste Rasse ist, gehört eine Untersuchung auf PL zum Prüfprogramm vor der Zucht.

Ein blinder Husky oder einer mit Augenkrankheiten ist eine denkbar schlechte Wahl für einen Deckrüden und ein Nachteil für ein ganzes Hundeleben. PRA, eine erbliche Augenkrankheit, entwickelte sich im Laufe der Zuchtgeschichte bei vielen Hunderassen, so auch beim Husky. Um mit Ihrem Husky züchten zu dürfen, ist eine zweijährige Kontrolluntersuchung auf PRA vorgeschrieben.

Diese Kosten kommen auf einen Husky Deckrüde in der Vorbereitungszeit zur Körung zu

Die Kosten für einen Husky Deckrüden von den Erstuntersuchungen bis zur endgültigen Zuchtzulassung schlüsseln sich wie folgt auf:

  • HD/ED Untersuchung (einmalig)
  • PL Untersuchung (einmalig)
  • PRA Untersuchung (alle 2 Jahre)
  • Allgemeiner Gesundheitscheck (jährlich)
    * Darin enthalten sind auch Kosten für Impfung und Entwurmung.
  • Wesenstest (nach Bundesländern unterschiedlich)
  • Ausstellungskosten berechnen sich je nach Aufwand, Ausstellungsverband und Ihren eigenen Vorstellungen sehr individuell. Ein Durchschnitts- oder Mindestwert kann an dieser Stelle nicht benannt werden.
  • Kosten Zuchtseminare
  • Die Kosten für die Körung als Husky Deckrüde regeln sich nach den Bestimmungen des jeweiligen Verbandes.
  • Ahnentafel Kosten

Wovon hängt die Decktaxe für den Husky Deckrüden ab?

Für die Decktaxe eines Husky Deckrüden sind Sie als Hundebesitzer und der interessierte Zuchtpartner allein verantwortlich.

Soweit Züchter in Zuchtverbänden organisiert sind, gelten je nach Regelung bestimmte Mindestbeträge.

Bei der Decktaxe handelt es sich generell um eine Entschädigung für den “Dienst” Ihres Deckrüden. Die anschließende Trächtigkeit der Hundepartnerin beeinflusst die vereinbarte Zahlung nicht.

Husky Deckrüde Decktaxe
Bei der Decktaxe handelt es sich generell um eine Entschädigung für den “Dienst” Ihres Deckrüden. Die anschließende Trächtigkeit der Hundepartnerin beeinflusst die vereinbarte Zahlung nicht.

Nötig, aber kein Grund zur Aufregung: Die Zuchttauglichkeitsprüfung des Husky Deckrüden

Bei der Zuchttauglichkeitsprüfung wird der Husky Deckrüde auf alle genannten Kriterien geprüft: Gesundheit, Wesen und Leistung. Weitere Richtlinien bestimmt der jeweilige Verband.

Mit einer guten Vorbereitung einschließlich des Beschaffens aller Papiere muss die Prüfung keine Zitterpartie werden. Denn grundsätzlich hat jeder Deckrüde im Mindestalter, mit guten Papieren und bei gepflegtem Gesamtzustand gute Aussichten, für zuchttauglich erklärt zu werden.

Gesunde Husky Welpen durch Husky Deckrüden
Gesunde Husky Welpen durch Husky Deckrüden

Gute Pflege ist ein halbes Hundeleben für Ihren Husky Deckrüden

Selbst, wenn Sie vorläufig oder generell mit Ihrem Husky Deckrüden nicht züchten möchten, sollte er Ihnen den Aufwand gründlicher Untersuchungen wert sein.

Ein ganzes, gesundes Hundeleben ist selbst mit Erbkrankheiten möglich! Auch unterstützen Sie mit guter Pflege den leistungsorientierten Charakter dieser Hunderasse.

Bei vielen der Kostenfaktoren lohnt im Bedarfsfall die Voranfrage in Ihrer Region – Tierärzte und Zuchtverbände haben oft sehr unterschiedliche Bestimmungen hierzu.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.